www.wir-hardtberger-online.de
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.wir-hardtberger-online.de

Aktuelle Ausgabe
als PDF



GWSD

Sonderausgabe
als PDF


Anzeige

The Scottish Music Parade direkt aus Edinburgh mit neuem Programm in Bonn


Sonntag, 17. Dezember, 19 Uhr, Telekom Dome


Keltischen Zauber und schottische Lebensfreude - das können die Zuschauer erleben, wenn „The Scottish Music Parade" mit neuem Programm am Sonntag, den 17. Dezember, um 19 Uhr nach Bonn in den Telekom Dome kommt. Dudelsackspieler, Trommler, Musiker, Sänger und Tänzer, allesamt direkt aus dem schottischen Edinburgh, nehmen das Publikum einen Abend lang mit auf eine ebenso mitreißende wie abwechslungsreiche Reise durch Schottland.
Vor einer Schlosskulisse mit Türmen und Zinnen - die Nachahmung eines schottischen Castles - präsentieren die Künstler immer neue Facetten der schottischen Kultur. Die mitwirkenden Künstler gehören zum Besten, was Schottland zu bieten hat. Die meisten der Teilnehmer sind beim weltberühmten Edinburgh Tattoo regelmäßig mit von der Partie. Zu den Dudelsackspielern und Trommlern zählen viele Gewinner internationaler Wettbewerbe und Weltmeister auf ihren Instrumenten.
Selbst die Kombination zwischen traditionellem Dudelsack-Spiel und moderner Rockmusik gelingt. Wenn Gitarristen mit ihren E-Gitarren voll aufdrehen und das gesamte Ensemble mit seinen traditionellen Instrumenten z.B. zu Mike Oldfields „Arrival", Simple Minds' „Belfast Child", Elton Johns „Can You Feel the Love Tonight" oder Paul McCartneys Hymne „Mull of Kintyre" nach und nach mit einstimmt, ist Gänsehaut-Feeling garantiert.
Esprit und ausgelassene Feststimmung versprühen die fröhlich und schwungvoll präsentierten Tänze Schottlands. In immer neuen Formationen, prachtvollen Trachten und Kostümen betreten die Künstler die Szene und beflügeln sich gegenseitig mit ihrer ungeheuren Freude an der Musik und am Tanz.
Tickets www.bestgermantickets.de

Wir Hardtberger, 25. November 2017

www.wir-hardtberger-online.de