www.rundblick-rureifel.de
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.rundblick-rureifel.de

Aktuelle Ausgabe
als PDF


FressGenuss in Kreuzau


Das Fachgeschäft rund um Ihr Tier
Natürliches gesundes Futter für Hunde & Katzen - das bietet das Fachgeschäft FressGenuss in Kreuzau. In ihrem Ladenlokal an der Teichstraße 33 bietet Inhaberin Petra Kader neben einer umfassenden Beratung über die Ernährung Ihres Hundes oder Ihrer Katze alle notwendigen Zutaten zur Herstellung eines natürlichen und gesunden Futters für Ihr Tier. Aber auch Accessoires von kleinen Manufakturen aus Deutschland werden angeboten.
Was braucht ein Hund?
Der Hund ist ein Fleischfresser. Das zeigen schon seine Zähne. Er hat keine Mahlzähne und somit kann er Pflanzen nicht aufschließen. Als Nahrungsgrundlage dient ein frisches ganzes Beutetier im unbehandelten Zustand (keine Masttiere). Hier wäre alles an Nährstoffen enthalten, was ein Hund benötigt. Darüber hinaus braucht der Hund frisches Wasser und eine liebevolle, artgerechte Haltung und Beschäftigung. Damit legen Sie das Grundgerüst für ein gesundes Hundeleben.
Die Realität sieht leider anders aus:
Mittlerweile sind bei unseren Haustieren die Zivilisationskrankheiten von uns Menschen angekommen. Allergie, Bauchspeicheldrüse, Erkrankungen der Nieren und Leber, Schilddrüsenerkrankungen, Adipositas, Diabetes, Arthrose- und Gelenkerkrankungen und Krebs. Man ist mittlerweile davon überzeugt, dass die Ernährung dabei eine große Rolle spielt. Wenn die Ernährung nicht in Ordnung ist, entstehen Krankheiten, auch erst in ein paar Jahren. Der Körper versucht immer auszugleichen, aber irgendwann funktioniert das nicht mehr, der Körper ist erschöpft.
Aber die Haustiere werden noch mit viel mehr negativen Einflüssen konfrontiert:
In dem Buch von Frau Dr. Jutta Ziegler: „Hunde würden länger leben, wenn…" gibt es eine sehr schöne Zeichnung. An einem Regenfass wird erklärt, wie unsere Haustiere die ganze Chemie verarbeiten. Irgendwann geht es aber nicht mehr. Das Fass läuft über. Das Tier wird krank.
Kommen Sie zurück zur Natur. Fangen Sie mit einer gesunden und frischen Ernährung (BARF) an und lassen auch unnötige Chemie aus ihrem Tier heraus.
Wie schon Hippokrates erkannte: Lass die Nahrung deine Medizin sein und die Medizin deine Nahrung. FH/Kader

Rundblick Rureifel, 6. Oktober 2017

www.rundblick-rureifel.de