Ortszeitungen - Städte- und Gemeindezeitungen in NRW - Digitales Archiv
www.grenzland-nachrichten.de
 
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop

Kleinanzeigen

Aktion Notebook: Guter Start ins neue Jahr


Die Kinder und Jugendlichen auf der Kinderkrebsstation der Uniklinik Münster konnten sich gleich zu Beginn des Jahres, am 31. Januar 2018, auf Besuch aus Bohmte freuen.
Nach erfolgreichem Losverkauf des ZeitRaums Haldem für die Aktion Notebook auf dem Hunteburger Ponymarkt im Oktober 2017 und der Haldemer Waldweihnacht im Dezember 2017, war soviel Spendengeld in der Kasse, dass wieder einmal Wünsche der schwerkranken Kinder und Jugendlichen erfüllt werden konnten.
Der Erlös von 1.800 Euro wurde noch um 150 Euro durch eine private Spende (die Spenderin möchte ungenannt bleiben) aufgestockt.
Von dieser stattlichen Summe konnten vier Notebooks angeschafft werden, die einige, inzwischen in die Jahre gekommenen Geräte, ersetzen.
Sollte, wie dieses Mal, der Erlös nicht ganz aufgebraucht werden, verbleibt der Rest auf einem dafür eigens angelegten Konto und bildet somit schon einen Grundstock für die nächsten Wunscherfüllungen.
Zur Notebook-Übergabe auf der Kinderkrebsstation wurde Cornelia Dahlmann von ihrer Tochter Caroline und Frau Stefani Natemeyer aus Bad Essen begleitet.
Frau Natemeyers selbstgekochten Marmeladen, ihre leckeren Curry-Gurken und selbst hergestellten Liköre (alles von ihr gespendet), waren sehr begehrte Preise bei der Verlosung auf der Haldemer Waldweihnacht. Und ohne ihre Hilfe als talentierte Losverkäuferin, wäre der Erlös sicherlich schmaler ausgefallen.
Vielen, vielen Dank, Stefani Natemeyer!
Peter Strotjohann, Dipl.-Sozialpädagoge auf der Station, war seit Beginn der Aktion Notebook bis heute der direkte Ansprechpartner für alle Belange. Er hat das Projekt begleitet, die Wünsche der Kinder und Jugendlichen übermittelt, den Kontakt zu Ärzten und Therapeuten hergestellt, die Notebooks administrativ verwaltet, allen Besuchsbegleitern aus Bohmte den Kinikalltag der jungen Patienten nähergebracht, und, und, und...
Ende März geht Herr Strotjohann, der Cornelia Dahlmann und ihren Mitstreitern im Laufe der Jahre zu einem echten Freund wurde, in den wohlverdienten Ruhestand. Aus diesem Grund stellte er bei dem Besuchstermin schon seine Nachfolgerin Dipl.-Sozialpädagogin Serena Lohmann vor.
Ganz, ganz herzlichen Dank, Peter Strotjohann, und auf eine gute Zusammenarbeit, Serena Lohmann!
Der leitende Oberarzt Prof. Dr. Andreas Groll freute sich, dass er an diesem Tag die Notebooks im Namen der Kinder in Empfang nehmen konnte.

Stemweder Bote, 3. März 2018

www.grenzland-nachrichten.de