Ortszeitungen - Städte- und Gemeindezeitungen in NRW - Digitales Archiv
www.rundblick-troisdorf.de
 
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.rundblick-troisdorf.de

Aktuelle Ausgabe
als PDF



www.rundblick-troisdorf.de

Veranstaltungskalender
als PDF


Berufe zum Anfassen für Troisdorfer Achtklässler


Rund 70 Schülerinnen und Schüler der Rupert-Neudeck-Gemeinschaftshauptschule Troisdorf und insgesamt 20 Betriebe aus Troisdorf und Umgebung lernten sich bei Berufsfelderkundungstagen gegenseitig kennen.


Ein bisschen Aufregung lag dann doch in der Luft, als sich die Achtklässler der Troisdorfer Hauptschule morgens bei den Betrieben vorstellten. An insgesamt drei Tagen 31.1. und 01.02.2018 und (11.07.2018 in Vorbereitung) machten sie ihre ersten Schritte in Richtung Ausbildungs- und Berufswahl. Möglich wird dies durch die langjährige Kooperation zwischen den Betrieben, der Rupert-Neudeck-Gemeinschaftshauptschule, der Wirtschaftsförderung (TROWISTA) und dem Jugendbüro für Ausbildung und Beruf der Stadt Troisdorf.
Vom Handwerksbetrieb, über kleine, mittlere und große Produktionsunternehmen bis hin zum Hotel oder zu Pflegeeinrichtungen - die Bandbreite der teilnehmenden Betriebe ist groß. "Und die Mehrheit der Unternehmen sind "Wiederholungstäter".", freute sich Wirtschaftsförderer Fabian Wagner. Die TROWISTA unterstützte auch in diesem Jahr die Schule bei der Ansprache der Unternehmen. "Unser gemeinsames Ziel ist es, Unternehmen und Schulen frühzeitig zusammenzubringen. So lernen die Schülerinnen und Schüler frühzeitig die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten und Unternehmen potentielle Auszubildende von morgen kennen.", so Wagner.
Bevor es in die Betriebe ging, bereiteten sich die Schülergruppen in den Klassen mit Hilfe von Annemarie Nagel-Meier und Reiner Stedtnitz vom Jugendbüro für Ausbildung und Beruf auf die Kurzpraktika vor. "Wie verhalte ich mich in dem Betrieb, welche Tätigkeiten können mich erwarten und wie hinterlasse ich einen möglichst guten Eindruck, sind nur ein paar Aspekte, die wir mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam erarbeiten", erklärten die beiden Sozialpädagogen.
Der verantwortliche Lehrer Rainer Jähnig zog wieder ein positives Fazit: "Gerade da viele unserer Schülerinnen und Schüler noch am Beginn Ihrer Berufswahl stehen, sind die Berufsfelderkundungstage eine ganz wichtige Erfahrung für Sie und wir danken allen Betrieben für Ihr Engagement."
Weitere Informationen zu Berufsfelderkundungen sowie zu den Themen Arbeitsmarkt und Ausbildung erhalten Betriebe bei Herrn Fabian Wagner (Tel.: 02241 / 99 55 77 1, Mail: wagnerf@trowista.de).

Rundblick Troisdorf, 10. Februar 2018

www.rundblick-troisdorf.de