www.stadtecho-hennef.de
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.stadtecho-hennef.de

Aktuelle Ausgabe
als PDF


Troisdorfer Industriegeschichte auf zwei Rädern


- Radtour der Skifreunde Hennef zu den vier Troisdorfer Kolonien


15 Skifreunde/innen folgten der Einladung von Vereinsmitglied Dr. Sigurd van Riesen mit ihm nach Troisdorf zu radeln. Bei optimalen äußeren Bedingungen erreichte die Gruppe rasch den ersten Besichtigungspunkt, die einstige Friedrich-Wilhelms-Hütte. 1825 begann Johann Wilhelm Windgassen mit dem Bau dieses eisenverarbeitenden Werks.
Nach schwierigen wirtschaftlichen Zeiten trat 1911 Louis Mannstaedt als Retter in der Not auf. Er erweiterte das Werk und ließ für seine Mitarbeiter in kurzer Zeit eigene Kolonien anlegen, die heute als geschlossene städtebauliche Einheiten ein Dokument der Troisdorfer Industriegeschichte darstellen. Diese Wohnquartiere waren Gartenstädte nach dem Muster der Margarethenhöhe in Essen und der Hellerau in Dresden. Warum also in die Ferne schweifen, wenn „radläufig" solche Schätze vor der eigenen Haustür zu finden sind.
Die vier Siedlungen aus der Zeit Anfang des 20. Jhd heißen: Schwarze Kolonie (für Arbeiter), Beamtenkolonie, Rote Kolonie (für Meister und Vorarbeiter) und Elisabethstraße.
Die Farbnamen der zwei Kolonien beziehen sich auf die Farbe der Dachziegel.
Während die Arbeiter vorher unter sehr schlechten Bedingungen lebten, hatten sie nun ausreichend Wohnraum, fließend Wasser, Toilette und einen Garten zur Selbstversorgung. Es gab auch ein Badehaus, eine Schule, eine Kinderverwahranstalt und Kleinkaufhäuser.
Abschließend konnten die drei Mannstaedt Villen am Waldpark bewundert werden.
Die Teilnehmer waren beeindruckt von der Schönheit und dem guten Zustand der Kolonien, die unter Denkmalschutz stehen. Vielen war bis dato nicht bewusst gewesen, derartige Zeitzeugnisse aus der Epoche der Industrialisierung hier vorzufinden.
Bei der Rückfahrt gab es Natur pur am Trerichs- und Leyenweiher. Am Ende waren sich alle einig eine schöne Tour mit vielen interessanten Eindrücken erlebt zu haben.
Mehr unter www.skifreunde-hennef.de

Stadtecho Hennef, 2. Juni 2017

www.stadtecho-hennef.de