www.wir-in-alfter.de
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.wir-in-alfter.de

Aktuelle Ausgabe
als PDF



www.wir-in-alfter.de

Veranstaltungskalender
als PDF


Langer Adventsabend am Herrenwingert


Super Stimmung mit zahlreichen Besuchern


Nach erfolgreichen Advents- und Nikolausabenden der letzten Jahre hatte die Interessengemeinschaft Alfterer Geschäftsleute am Herrenwingert, auch in diesem Jahr zu ihrem traditionellen „Langen Adventsabend am Herrenwingert" eingeladen.
Dieser fand am Freitag, dem 8. Dezember statt, mit extra langen Öffnungszeiten bis 21 Uhr.
Wettermäßig sah es zunächst nicht gut aus, aber fast pünktlich hörte das Schnee- und Graupelgemisch auf und die Freiwillige Feuerwehr Alfter konnte mit den Kindern in den Hublift zum Baumschmücken starten. Als kleines Dankeschön erhielten alle Kinder einen Schokoladen-Nikolaus aus dem großen Sack der beiden Edeka Mitarbeiter „Nikolaus" Klaus Möller und „Christkind" Jessica Löschner. Erstmals sang unterm Baum auch der neu belebte Kinderchor der Evangelischen Kirchengemeinde Alfter unter der Leitung von Marie-Susann Rothschild.
Anschließend gab es rund um den Hertersplatz, sowie an und in den Geschäften am Herrenwingert Gelegenheit zum Stöbern, Einkaufen, Essen und Trinken, sowie die Möglichkeit, sich schon einmal in aller Ruhe nach passenden Geschenken für Weihnachten umzusehen.
Die freiwillige Feuerwehr, das Haus der Alfterer Geschichte, die „Buchstützen", sowie die Messdiener St. Matthäus boten im Zelt neben Nelles Glühwein an. Hier unterhielt das Akkustik-Duo „Feelgood": Sängerin Claudia Lüghausen und Gitarrist Werner Hergarten spielen Weihnachtslieder und Coversongs zum Mitsingen und Zuhören.
Dieser Erlös und der vieler weiterer leckerer Speisen und Getränke der Geschäftsleute wird wie auch in den vergangenen Jahren einem guten Zweck zugute kommen. In diesem Jahr sollen die Spenden an das „Diakonische Werk Bonn und Region" mit einem Projekt in Alfter gehen.
Viele Aktionen der Geschäfte und jede Menge Schlemmereien in gemütlicher Atmosphäre sorgten dafür, dass alle auf ihre Kosten kamen: In der öffentlichen Bücherei St. Matthäus wurde an diesem Tag Baumschmuck mit den Kindern gebastelt. In der Nelles Backmanufaktur konnten die Kinder bereits nachmittags aus feinem Lebkuchen und ausgewählten Zutaten schöne bunte Hexenhäuser herstellen und Spekulatius backen. Vor Smillashops Cafébar gab es traditionell frisch gebackene Reibekuchen. Drinnen sorgten Theo Klein am Schlagzeug und Heinz Weber an der Gitarre von den Cortingas für musikalische Unterhaltung der Gäste mit einer Mischung aus lustigen und besinnlichen kölschen Weihnachtsliedern und anderen mundartlichen Songs. Bei Gabi Haag von Gabis Fotowelt gab es besondere tagesaktuelle Angebote auf viele Dinge und man konnte sich vor einem Weihnachtsbaumhintergrund mit Weihnachtsaccessoires fotografieren lassen. Raumausstattermeisterin Kirsten Grimm hatte ihren Wohn- und Polsterwerkladen Grimm geöffnet. Hier präsentierte sie ihre vielen schöne Geschenkideen und lud einfach zu einem schönen gemütlichen Beisammensein ein. Besonders zur Herbst- und Winterzeit wichtig: Die Themen Gesundheit und Schönheit. Da war man in der Bären-Apotheke mit persönlichem Service und kompetenter Beratung wie immer goldrichtig. Zum Adventsabend gab es wieder tolle Rabattaktionen auf verschiedene Kosmetikprodukte. Edeka Mohr präsentierte seinen legendären „Rasting Currywurststand" vor dem Markt. Im Angebot befanden sich hier ganz frisch zubereitetes Gyros, Zaziki und Krautsalat, sowie kühle Getränke. Drinnen warteten leckere Verkostung-Stände auf die Marktbesucher. Das Blumenhaus LaFleur hatte den Platz vor der Türe rundherum festlich geschmückt. Drinnen konnte man lernen, hübsche Kopfkränzchen zu binden und „nebenbei" Waffeln, Glühwein, Würstchen, Kakao und Gulasch genießen. Lottobud-Inhaber Rudi Lui freute sich, gemeinsam mit den „Jungs" der Jugendabteilung des VFL Alfter, die erstmals dabei waren, Steaks und Frikadellen zu grillen. Familie Kurth vom Möbelhaus Kurth, ging an diesem Abend auf dem Platz mit Tombola Losen für die Diakonie Spenden-Aktion herum, die ratzfatz ausverkauft waren, so Ute Kurth stolz.
Zwei Tage später, am 10. Dezember war verkaufsoffener Sonntag mit zahlreichen Aktionen im traditionsreichen Familienunternehmen. Die Tombola-Gewinne, von teilnehmenden und umliegenden Alfterer Geschäftsleuten gestiftet, wurden dann nämlich bei Möbel Kurth an diesem Tag gezogen und konnten dort mitgenommen, bzw. abgeholt werden. (Ru)

Wir in Alfter, 23. Dezember 2017

www.wir-in-alfter.de