www.porz-am-montag.de
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Anzeigen + Drucksachen bestellen
Kontakt - Impressum
Login für Vereine

Bürgermeistertreffen der Garnisonsstädte


Der stellvertretende Porzer Bürgermeister Hartmut Achten als Gast in Germersheim
(pa) Dass Köln und damit Porz die größte Garnison der Luftwaffe in Deutschland beheimatet, wurde mit der personell stärksten Delegation beim traditionellen „Bürgermeistertreffen" der Bundeswehrstandorte im pfälzischen Germersheim unterstrichen. Für den Kölner Standort waren der Amtschef des Luftwaffenamtes, Generalmajor Peter Funk, sein Stellvertreter und Standortältester Brigadegeneral Günter Giesa, der Kommandeur des Luftwaffenausbildungskommandos Brigadegeneral Gerd Jürgen Bischof und der Kommandeur und Kasernenkommandant der Luftwaffenunterstützungsgruppe Wahn, Oberstleutnant Herfried Martens in Begleitung des 1. Stellvertretenden Porzer Bezirksbürgermeisters Hartmut Achten (CDU) in die Kreis-, Festungs- und Universitätsstadt Germersheim angereist. Die hochrangigen Offiziere der Bundeswehr und die Repräsentanten der deutschen Garnisonsstädte trafen sich dort zu einem Meinungsaustausch über das Zusammenleben der zivilen Bevölkerung mit ihren militärischen Nachbarn. Logischerweise standen bei den Gesprächen auch die aktuellen Entwicklungen im Fokus mit dem Einsatz in Afghanistan und der Reform der Bundeswehr. Für Hartmut Achten war das Treffen ein Erlebnis der besonderen Art: „Die Köln-Porzer Delegation war nicht nur personell am stärksten besetzt. Wir wurden auch immer vom umfangreichsten Medientross begleitet". Im Rahmen der dreitägigen Tagung lernten die Delegierten auch die Natur und die Historie der Region kennen.

Porz am Montag, 4. Juni 2011

www.porz-am-montag.de