www.stadtecho-hennef.de
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.stadtecho-hennef.de

Aktuelle Ausgabe
als PDF


Skifreunde beim WDR


Dass die Skifreunde Hennef eV auch noch andere Dinge unternehmen als nur Skifahren dürfte hinreichend bekannt sein.


Daher wundert es nicht, dass nun ein Besuch im WDR-Außengelände in Bocklemünd auf dem Programm stand. Die 25 begehrten Plätze waren rasch vergeben und es konnte sich glücklich schätzen, wer dabei war, denn ein interessanter Tag stand bevor. Unter sachkundiger Leitung begann die Führung mit einem kurzen geschichtlichen Abriss über den WDR. Die Räumlichkeiten in der Kölner Innenstand wurden rasch zu klein, so dass dieses 60 ha große Außengelände nötig war. Hier fanden die Fabrikationshallen und großen Studios ausreichend Platz. In den Werkstätten werden alle Kulissen, die der WDR für seine diversen Sendungen benötigt, selbst hergestellt. Die täuschend echt wirkenden Bauten, Innenausstattungen, Figuren usw. werden in Handarbeit aus einem Styroporähnlichen Material und aus Holz hergestellt, damit alles leicht und transportabel ist. Für die grobe Arbeit unterstützen selbstverständlich hochwertige Maschinen. In der hauseigenen Lackiererei bekommen die Teile mittels Farben Leben eingehaucht und eine Mauer aus Kunststoff oder ein Marmorblock sind vom Original nicht mehr zu unterscheiden.
Auf besonderes Interesse stieß die Außenkulisse der Lindenstraße, wo die bekannte TV-Serie gedreht wird. Die Besucher hörten staunend, welche Kniffe es gibt um die Straße größer und länger wirken zu lassen oder warum aktuell schon die Weihnachtsdekoration samt Bäumen ohne Blätter zu sehen ist. Künftig werden alle Folgen mit diesem Insider-Wissen betrachtet werden.
In den großen Studios beeindruckte insbesondere die Vielzahl der Scheinwerfer an den Decken. Wenn man aber weiß, wie ausgeleuchtet wird, ist das einleuchtend.
Die zweistündige Führung bot gute Einblicke in das Handwerk der Fernsehmacher.
Danach ging es rasch in die Innenstadt, denn der Durst und Hunger waren groß. Alle dankten Mariette Saß für die gute Vorbereitung und Durchführung des Ausflugs.

Stadtecho Hennef, 5. August 2016

www.stadtecho-hennef.de