Ortszeitungen - Städte- und Gemeindezeitungen in NRW - Digitales Archiv
www.wir-hardtberger-online.de
 
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.wir-hardtberger-online.de

Aktuelle Ausgabe
als PDF



GWSD

Sonderausgabe
als PDF


Große Sitzung des DK Blau-Weiss Duisdorf


Duisdorf. Zu seiner traditionellen Weiberfastnachtssitzung in der Duisdorfer Schmitthalle lädt auch in diesem Jahr das DK „Blau-Weiss" Duisdorf von 1935 ein. Die bekannte Veranstaltung, zu der auch die Herren herzlich eingeladen sind, findet am 8.Februar 2018 statt und verspricht auch dieses mal wieder ein Highlight im närrischen Treiben zu werden. Die Veranstalter haben ein Programm auf die Beine gestellt, das sich hinter denen der ganz großen Vereine nicht zu verstecken braucht. Neben Prinz und Bonna werden die Siegburger Funken Blau-Weiss einmarschieren.
Urkomisches versprechen die Auftritte zweier ganz besonderer Vortragenden zu werden. Da ist zum einen Achnes Kasulke, bekannt als die letzte deutsche Putzfrau vor der Autobahn. Wer den Dreck wegmacht, weiß auch, wo es schmutzig ist. Achnes Kasulke ist die Putzfrau mit dem losen Mundwerk, das schneller schießt als ihr Feudel. Schärfer als Domestos, saurer als Meister Propper und stärker als Gallseife schaut Achnes Kasulke auf die Themen, die (Putz)frau von heute bewegen. Egal ob Politiker, E-Zigaretten, Diäten- oder Shoppingwahn, bei Achnes kriegt jeder sein Fett weg, oder besser gesagt: seine ganz spezielle Reinigung.
Zum Schreien komisch auch Prinz Beukelar. Er steht im (fast) vollen Ornat auf der Bühne. Der „Miet-Prinz als Retter von Karnevalsvereinen in Not" hält zu den Klängen von „Ach, wär' ich nur ein einzig' Mal ein schmucker Prinz im Karneval" in den Saal Einzug. Er hat bereits einige Bewerbungsauftritte hinter sich und ist stark angeheitert. Leider hat er seinen Redezettel vergessen. Doch er improvisiert (scheinbar und tatsächlich), philosophiert, balanciert, lamentiert und schwadroniert gesten- und wort(spiel)reich, dass sich die Balken biegen, über seine Erfahrungen als Miet-Prinz im Kölschen und Rheinischen Fasteleer.Keine Reimrede, keine Witzrede, sondern ein schauspielerisches und sprachlich-gesangliches „Gesamtkunstwerk". Und alles selbstverständlich „op Platt".
Tanz mit akrobatischen Höchstleistungen bieten die Dürscheider Mellsäck. Bei ihren gewagten Hebefiguren und Choreografen stockt so manchem Zuschauer der Atem.
Musikalisch ist für jeden Geschmack etwas dabei mit den „Alten Kameraden", „Six Pack" und den „Street Dancer".Für stimmung im Saal sorgt in bewährter Manier Sitzung von DJ Marcus.
Einlass ist um 14 Uhr, Beginn der Sitzung um 14.45 Uhr. Kuchen, Imbiss und Getränke werden auf Wunsch serviert.
Karten können im Vorverkauf erworben werden bei Presse- & Tabak-Lödl,Rochusstraße 242,53123 Bonn-Duisdorf,Tel.: 0228-640232 und bei Blumen und Mehr - Anne Düren, Rochusstraße 125,53123 Bonn-Duisdorf, Tel.: 0228-621802. Restkarten sind an der Tageskasse erhältlich.
CSH

Wir Hardtberger, 6. Januar 2018

www.wir-hardtberger-online.de