www.mitteilungsblatt-inden-langerwehe.de
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.mitteilungsblatt-inden-langerwehe.de

Aktuelle Ausgabe
als PDF



www.mitteilungsblatt-inden-langerwehe.de

Veranstaltungskalender
als PDF


Kinder der Wehebachschule begrüßen Susemarie Groß


Osterbastelaktion der katholischen Grundschule Langerwehe unterstützt regelmäßig Mädchenschule in Tansania


Die Kinder der Wehebachschule begrüßten mit viel Freude die 90-jährige Susemarie Groß, die genau wie sie selbst in Langerwehe aufgewachsen ist, jedoch schon seit über 50 Jahren im fernen Afrika lebt und dort in Tansania geholfen hat, eine Mädchenschule mit Internat aufzubauen.
Jedes Jahr in der Osterzeit basteln die Kinder der KGS Langerwehe österliche Dekoration und verteilen diese gegen eine Spende im Familien- und Freundeskreis. Der Erlös geht zum großen Teil an Susemarie Groß in Tansania für den Aufbau ihrer Mädchenschule, der Josephine High School in Njombe.
Frau Groß wurde begleitet von Father Arnold, dem Schulmanager der Josephine High School, und Frau Morschel, Gemeindereferentin der Pfarre Langerwehe. Frau Lauscher, die Schulleiterin der Wehebachschule, begrüßte die Gäste, die sich sehr interessiert zeigten an den Räumlichkeiten und auch am Unterricht einer Schule in Deutschland: Neben Turnhalle und Schwimmbad waren für die Besucher aus Tansania auch der PC - Raum, die Küche und nicht zuletzt der Unterricht am Whiteboard interessant, den sie mit Erstklässlern erleben konnten, die gerade erst seit zwei Wochen die Grundschule besuchen.
Bei der Begegnung mit den Schulkindern erzählten Frau Groß und Father Arnold viel von der Entwicklung der Mädchenschule in Tansania. Dabei zeigten sie eindrucksvolle Bilder, die die Fortschritte anschaulich dokumentierten. Die Viertklässler aus Langerwehe hörten sehr interessiert zu und stellten Frau Groß viele Fragen. Die Küche, die Kantine, die Schlafräume der Mädchen, Toiletten, Waschräume, die Außengestaltung, kurz: das alltägliche Leben in Tansania verglichen sie mit ihrem eigenen Leben hier in Deutschland. Sie stellten Fragen zur Schule, zum Lernen, zur Sprache, usw. in Afrika, auf die die Gäste gerne und ausführlich antworteten.
Mit Father Arnold konnten die Kinder sich sogar in Englisch unterhalten und somit feststellen, dass diese Sprache international gesprochen wird. Sowohl die Gäste als auch die Schülerinnen und Schüler nahmen bereichert und beeindruckt Abschied voneinander und brachten ihre Hoffnung zum Ausdruck, Frau Groß in vier Jahren wieder an der Wehebachschule begrüßen zu dürfen.

Mitteilungsblatt Inden und Langerwehe, 7. Oktober 2017

www.mitteilungsblatt-inden-langerwehe.de