Ortszeitungen - Städte- und Gemeindezeitungen in NRW - Digitales Archiv
www.rundblick-kuerten.de
 
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.rundblick-kuerten.de

Veranstaltungskalender
als PDF


Bechener Prinzenpaar führt Tradition fort


Rene II. und Nicole I. feierlich proklamiert


Für viele ist Freitag, der 13., ein Tag, dem man nicht immer nur Gutes nachsagt. Für das Bechener Prinzenpaar Rene II. und Nicole I. (Kalthoff) wird allerdings genau dieser Tag im Januar unvergesslich bleiben. Viele Gäste, Freunde und Verwandte waren in die Bechener Sporthalle gekommen, um die Proklamation des neuen Prinzenpaares hautnah mitzuerleben, unter ihnen auch Kürtens Bürgermeister Willi Heider mit Gattin, die Vertreter der örtlichen Vereine und der befreundeten Karnevalsgesellschaften, der Ehrenvorsitzende Willi Höller und die Ehrenmitglieder Alois Hungenbach, Peter Kalthoff sowie Edith Eyberg und Waltraud Koch. Am späteren Abend schaute auch Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke mit Ehefrau vorbei.
Die Proklamation des neuen Prinzenpaares nutzten die Karnevalsfreunde Bechen, um ihr neues Bühnenbild vorzustellen. Nach dem Einzug des Präsidenten mit dem Elferrat und begleitet von der Kindertanzgruppe Rot-Weiße Eselchen, hatte „Et Rumpelstilzchen" alias Fritz Schops wegen der schwierigen Witterungsverhältnisse arge Probleme, als erster Redner pünktlich auf der Bühne zu stehen. Die kleine Lücke schloss der Präsident gekonnt mit einer Zugabe der Rot-Weißen Eselchen und der Überreichung der Ehrennadel in Gold an den Ehrenvorsitzenden Willi Höller. Dann folgte ein weiterer Höhepunkt des Abends. Mit der Prinzengarde und dem Tanzcorps zogen das alte Dreigestirn und das designierte Prinzenpaar in den Saal ein. Begleitet wurden sie von der Musikgemeinschaft Bechen, die mit modernen und traditionellen Karnevalsliedern das Publikum begeisterten. Das alte Dreigestirn gab die Insignien der Macht zurück und erhielte dafür die blauen Zylinder, bevor Präsident Christian Pütz in lustigen Reimen Anekdoten und Geschichten aus dem Leben des Prinzenpaares darbot. Dann erfolgte die Proklamation des neuen Prinzenpaares Rene II. und Nicole I. durch Bürgermeister Willi Heider. In seiner Begrüßungsansprache an das närrische Volk betonte der neue Prinz Rene II., dass er froh darüber sei, die karnevalistische Tradition seiner Familie fortführen zu können. In seinen elf Geboten forderte der Prinz unter anderem seine Feuerwehrkollegen auf, ihn zu den Übungsabenden mit Blaulicht zu Hause abzuholen. Für die Grundschule Bechen wünschte sich das Prinzenpaar Finanzmittel aus dem Förderprogramm des Landes NRW und vom Elferrat erhoffe man sich stets gute Stimmung bei den Sitzungen. Insgesamt überzeugten Rene und Nicole mit ihrer unbekümmerten Art, warfen viele Strüßchen ins jubelnde Publikum und bewältigten diese erste wichtige Aufgabe mit Bravour.
Neben dem „Kölner Landmetzger", der mit Parodien auf Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer und Joe Cocker das Publikum auf die Stühle holte, kam noch Redner Klaus Bömeke als „Feuerwehrmann Kresse" auf die Bühne. Musikalisches gab es von den Flöckchen, die in alter Manier wieder für Stimmung sorgten. Eine flotte Tanzeinlage boten anschließend die Chris-Di-Ro-Go Jecken Mädels aus Eikamp. In dieser Gruppe tanzt auch Prinzessin Nicole. Das Tanzcorps Rot-Weiß Bechen bot an diesem Abend wieder Akrobatik der Spitzenklasse, bevor die Prinzengarde mit neuen und alten Tänzen ihr Können beweisen konnte. Die „Micky-Brühl-Band" sorgte abschließend mit jecken Tönen zum Schunkeln und Mitsingen für einen krönenden Abschluss eines langen und stimmungsvollen Abends. Ein großer Dank geht an den Literaten Wolfgang Blißenbach für das abwechslungsreiche Programm des stimmungsvollen Abends. (RMG)

Rundblick Kürten, 4. Februar 2017

www.rundblick-kuerten.de