Ortszeitungen - Städte- und Gemeindezeitungen in NRW - Digitales Archiv
www.rundblick-kuerten.de
 
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.rundblick-kuerten.de

Veranstaltungskalender
als PDF


Fast 1.300 jecke Frauen außer Rand und Band


Erster Hausfrauennachmittag der Karnevalsfreunde Bechen


Am 1.Februar 2017 war es für die jecken Damen endlich soweit. In der Sülztalhalle in Kürten startete der 1. Hausfrauennachmittag der Karnevalsfreunde Bechen. Fast dreizehnhundert bunt kostümierte Frauen strömten in die Halle, um den Spaß an der Freud in vollen Zügen zu genießen. Mit dem Elferrat und der Nachwuchstanzgruppe „Rot-weiße-Eselchen" zog auch das neue Prinzenpaar Rene II. und Nicole I. nebst Prinzenführer Wolfgang Meurer und dem Präsidenten und Sitzungsleiter Christian Pütz in die Halle ein. Nachdem der neue Regent einige Worte an die jecken Frauen gerichtet hatte, ging es im Programm Schlag auf Schlag. Nach der Band „Kasalla" und den „Höhnern" standen bereits die ersten Frauen auf den Stühlen, bevor das „Rumpelstilzchen" alias Fritz Schopps als erster Büttenredner die aktuellen politischen Themen gekonnt professionell in Reime verpackte. Mit „Cat Ballou" rockte dann eine weitere Kölner Spitzenband die Bühne. Auch das Tanzcorps der Karnevalsfreunde Bechen wusste in diesen Stunden das Publikum mit ihren akrobatischen Tänzen zu begeistern. Obwohl der Auftritt bereits zur vorgerückten Stunde erfolgte, sorgte Büttenrednerin „Achnes Kasulke" mit ihren Sprüchen und Gesangseinlagen für einen kurzweiligen Auftritt. Es folgten noch „Bernd Stelter", die „Cöllner" und die KKG Nippeser Bürgerwehr 1903 e.V. Ganz zur Freude des Sitzungspräsidenten kam es an diesem Abend zu einem Spontan-Auftritt der Gesangsgruppe „Blom und Blömcher", der erst tags zuvor abgestimmt worden war. Mit Hannes Blum wird einer der Bandmitglieder nach der diesjährigen Session die Bretter der karnevalistischen Bühne verlassen. Pütz bedankte sich bei der Band, die sehr oft in Kürten auf den Sitzungen der KfB zu Gast waren. Hannes Blum verabschiedete er mit den Worten: „Hannes, Du warst nicht nur heute eine Bereicherung, Du warst es immer, wenn Du hier auf der Bühne gestanden hast". Der Auftritt der Prinzengarde beendete eine wie immer sehr gut organisierte Sitzung. Danke auch an Wolfgang Blißenbach, der als Literat wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt hatte. (RMG)

Rundblick Kürten, 18. Februar 2017

www.rundblick-kuerten.de