Ortszeitungen - Städte- und Gemeindezeitungen in NRW - Digitales Archiv
www.rundblick-kuerten.de
 
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.rundblick-kuerten.de

Veranstaltungskalender
als PDF


Erntedankfest in Kürten Delling


Unterschriftensammlung zur Abschaffung der Verjährungsfrist bei sexuellem Missbrauch


Auf dem diesjährigen Erntedankfest der evangelischen Kirchengemeinde Kürten-Delling war die Initiative „Tour 41" zu Gast. „Tour 41" ist eine private Interessenvertretung, in der sich Opfer sexueller Gewalt für die Rechte Betroffener einsetzen, indem sie das gesellschaftliche Schweigen brechen, über Ursachen und Auswirkungen sexueller Misshandlung und Gewalt in der Kindheit informieren, beraten und sich für konkrete Veränderungen stark machen. Gerade dort, wo es am wenigsten vermutet wird, im familiären Umfeld, im Bekannten- und Freundeskreis, in Schulen, Kirchen und Vereinen kommt es immer wieder zu Gewalt und sexuellem Missbrauch. Markus Diegmann, selbst Betroffener in der Kindheit, ist Mitbegründer dieser Initiative. Er hat sich zum Ziel gesetzt, deutschlandweit 1 Million Unterschriften zur Abschaffung der Verjährungsfrist zu sammeln. Hierfür ist er eigens in ein Wohnmobil gezogen, um so das ganze Jahr zur Unterschriftensammlung unterwegs sein zu können. Im Rahmen seiner bundesweiten Sammlung stößt er immer wieder auf Betroffene, die sich seiner Institution anschließen. Stephanie Lachmann und Michaela Goldau stellvertretend für die Interessengemeinschaft „Tour 41" waren mit ihrem Informationsstand in Kürten-Delling. Sie freuten sich über die Einladung von Pfarrer Ralph Knapp nach Delling zum Erntedankfest. Hier gab es viele sehr gute und informative Gespräche mit den Besuchern der Veranstaltung. Am Ende des Tages kamen fast 150 Unterschriften für das ehrenwerte Projekt zusammen. „Tour 41" bedankte sich für die Gastfreundschaft. Stephanie Lachmann bittet alle Menschen im Verdachtsfall kritisch hinzuschauen und mit Bedacht, Herz und Verstand zu handeln. Sie und ihre Mitstreiter werden weiterkämpfen, um mit der Abschaffung der Verjährungsfrist für diese menschenunwürdigen Delikte eine zeitlich unbefristete Strafverfolgung für die Betroffenen zu ermöglichen. Mehr Informatives zum Thema können Sie unter www.tour41.net erfahren. (RMG)

Rundblick Kürten, 14. Oktober 2017

www.rundblick-kuerten.de