Ortszeitungen - Städte- und Gemeindezeitungen in NRW - Digitales Archiv
www.rundblick-siebengebirge.de
 
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.rundblick-siebengebirge.de

Aktuelle Ausgabe
als PDF


Erst schwere, dann schnelle Beine


Athleten des Leichtathletikverein Bad Honnef gestalten ihre Schulferien sportlich


Für die erfahrenen Athleten war es die ideale Möglichkeit für eine intensive Vorbereitung auf die Wettkampfsaison, für die Neueren die Gelegenheit in der ein oder anderen Disziplin entscheidende Schritte vorwärts zu kommen.
Acht Tage lang nahmen sich Trainer und Athleten jeden Vormittag und Nachmittag Zeit intensiv und technisch detailliert an den Schwerpunkten Sprint(ausdauer), Speerwurf und Hochsprung zu arbeiten.
Die eigene Fotostrecke mit denen von Profis der Disziplinen zu vergleichen, empfanden sowohl Athleten als auch Trainer als enorm hilfreich. Als erste Athleten des LVBs durften die Trainingscamp-Teilnehmer auch den nagelneuen Geschwindigkeitsmesser ausprobieren, der nochmal für eine kleine Portion Extramotivation, bei den ohnehin schon ziemlich ehrgeizigen Sportlern sorgte.
In insgesamt 16 Trainingseinheiten feilten die Leichtathletinnen und -athleten an Technik, Schnellkraft und Ausdauer und hatten ein ums andere Mal schwere Beine. Aber ihre Mühe sollte sich lohnen. Messbarer Erfolg war insbesondere im Sprintbereich zu verzeichnen. Auf der Kurzsprintstrecke von 30 Metern schmolzen am sechsten Tag, im Vergleich zum Ersten, die Zehntelsekunden wie Speiseeis auf der Herdplatte. Teilweise waren die Athleten mit Zugschlitten am sechsten Tag schneller, als ohne Zugschlitten am ersten Tag. Und auch der Speedmesser maß am letzten Tag neue persönliche Geschwindigkeitsrekorde.
Lohnende zwei Wochen also, in denen auch der Spaß und damit der Angriff auf die Bauchmuskeln nicht zu kurz kam.

Rundblick Siebengebirge, 14. April 2018

www.rundblick-siebengebirge.de