Ortszeitungen - Städte- und Gemeindezeitungen in NRW - Digitales Archiv
www.rundblick-siebengebirge.de
 
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.rundblick-siebengebirge.de

Aktuelle Ausgabe
als PDF


Tierschutz lebt vom Mitmachen


Ihre Hilfe ist gefragt - Tierschützer suchen Helfer


Wer Tiere liebt und sich gerne ehrenamtlich engagieren möchte, ist beim Tierschutz Siebengebirge genau richtig.
Der Tierschutz Siebengebirge arbeitet mit sogenannten Pflegstellen. Das sind Einzelpersonen oder Familien, die ein Tierschutztier - Hund oder Katze - so lange bei sich aufnehmen, bis das Tier ein gutes Zuhause gefunden hat. Solide Erfahrung mit der entsprechenden Tierart, möglichst Tagesfreizeit, vor allem bei der Aufnahme von Hunden, und ein Auto für anfallende Tierarzt-Fahrten sind die Voraussetzungen.
Die komplette Ausstattung sowie Futter und Streu stellt der Tierschutzverein der Pflegestelle zur Verfügung. Sämtliche Tierarztkosten werden ebenfalls vom Tierschutz übernommen. Bei der Vermittlung des Tieres hilft der Verein.
Bald werden wieder viele Jungkatzen geboren und die Pflegestellen des Tierschutzes sind randvoll belegt mit Abgabetieren.
Deshalb sucht der Verein katzenliebe und erfahrene Menschen, die ein Einzeltier oder eine Mutterkatze mit ihren Welpen bei sich zu Hause aufnehmen können. Wichtig ist dabei, dass die Schützlinge des Tierschutzes ein eigenes Katzenzimmer zur Verfügung haben. Die Katzen dürfen auf keinen Fall in den Freigang, da die Gefahr des Entlaufens zu groß ist.
Wer sich für die Arbeit als Pflegestelle interessiert, meldet sich bei Ulrike Peters (Katzen), Telefon: 02662/9697624 oder Elke Trapp (Hunde), Telefon: 02224/820357.
Weitere Informationen zum Tierschutz Siebengebirge und seine Aktivitäten erhält man auch im Internet auf www.tierschutz-siebengebirge.de und www.facebook.com/TierschutzSiebengebirge

Rundblick Siebengebirge, 12. Mai 2018

www.rundblick-siebengebirge.de