Ortszeitungen - Städte- und Gemeindezeitungen in NRW - Digitales Archiv
www.wir-in-weilerswist.de
 
Hilfe zur Volltextsuche
 
Archiv


Home
E-Mail Abo
Kontakt - Impressum
Login für Vereine
Alle PDF-Ausgaben

RMP Anzeigenshop


www.wir-in-weilerswist.de

Veranstaltungskalender
als PDF


Geburtstagsfeier mit Festakt, Schulfest und Jubiläum


Gesamtschule Weilerswist feiert am 1. und 2. September ihr 25-jährigers Bestehen


Am 1. September wird es auf den Tag genau 25 Jahre her sein, dass 120 Fünftklässler ihren ersten Schultag in der damals neu errichteten Gesamtschule Weilerswist erlebten. Es war die erste Gesamtschule im Kreis Euskirchen und vor ihrer Eröffnung politisch nicht unumstritten. Am 1. September dieses Jahres wird der 25. Geburtstag der Gesamtschule mit einem Festakt und unter dem Beisein vieler geladener Gäste gefeiert. Die Gesamtschule hat sich längst in der Schullandschaft etabliert, gerade in den letzte Jahren kamen im Kreis Euskirchen viele weitere hinzu.
Seit über einem Jahr bereiten Schulleiterin Susanne Daams-Steinert, Kolleginnen und Kollegen, der Förderverein der Gesamtschule und die Elternpflegschaft das Schuljubiläum bereits vor. "Wir haben dafür eigens eine Whatsapp-Gruppe, um uns so schnell austauschen zu können. Und glauben Sie mir, die läuft manchmal ziemlich heiß", verriet die Schulleiterin lachend.
Fast vier Monate vor dem Jubiläum hatten die Organisatoren ins Schülercafé eingeladen, um einen ersten Einblick ins Programm des Schulfestes zu geben. Bundestagsabgeordneter Detlev Seif und Bürgermeisterin Anna-Katharina Horst sowie der Erste Beigeordnete René Strotkötter zeigten sich von der Vielfalt des Programms und den von den Schülern vorbereiteten Projekten ebenso begeistert wie die Sponsoren, die das Jubiläum unterstützen.
"Wir wenden uns absichtlich so früh an die Öffentlichkeit und hoffen, dass durch die Veröffentlichungen möglichst viele ehemalige Schülerinnen und Schüler von unserem Fest erfahren, die heute weit verstreut sind", so Daams-Steinert. Zum Festakt hoffen die Organisatoren sogar 25 Schüler aus 25 Jahren Gesamtschule auf die Bühne zu bekommen, die dann die ein oder andere Anekdote aus ihrem Schulleben berichten können.
Zurzeit besuchen 1100 Schülerinnen und Schüler die Gesamtschule, sie werden von 107 Lehrern unterrichtet. "Da stellt sich natürlich die Frage, wie wir alle Schüler und Lehrer auf unser Schuljubiläum einstimmen und zum Mitmachen motivieren können", sagt die Schulleiterin. Claudia Arens, Lehrerin an der Gesamtschule und Ansprechpartnerin für Öffentlichkeitsarbeit, fielen da spontan ihre sechs Mädchen aus der neunten Klasse ein, die im Vorjahr einen tollen Filmbeitrag über unterschiedliche Berufe vorgestellt hatten.
Seit einigen Wochen ziehen die sechs Schülerinnen schon durch ihre Schule und interviewen ihre Mitschüler und Lehrer, unter anderem zu deren Lieblingsplätzen auf dem weiträumigen Gelände der Gesamtschule an der Martin-Luther-Straße. "Am 24. Mai wollen wir diesen Image-Film zum Thema "Was gibt es an der Schule Tolles, was gibt es hier zu feiern" vorstellen", erläutert Claudia Arens.
Die Projektwoche der Gesamtschule, die in jedem Jahr in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien stattfindet, steht natürlich ebenfalls ganz im Zeichen des Schuljubiläums. Vor allem für das große Jubiläumsfest am Samstag werden sich die Schülerinnen und Schüler Gedanken über Mitmach-Aktionen, Ausstellungsbeiträge und andere Attraktionen machen. "Während der Projektwoche werden wir mit Schülern ebenso überlegen, wie das Catering während des Festaktes aussehen soll. Vom Kochen bis zum formvollendeten Servieren haben wir das auch früher schon in Eigenregie gemacht", erläutert Susanne Daams-Steinert.
Ganz wichtig ist allen Organisatoren: Die Schülerinnen und Schüler sollen während unseres Schuljubiläums im Mittelpunkt stehen. Die Moderation des Festaktes übernemen daher die Schülersprecher Viviane Scvhwedersky und Nils Quirl. Bereits seit Monaten probt die Schüler-Eltern-Lehrer-Band, die den Festakt musikalisch begleiten wird. "Es wird sogar einen eigenen Schulsong zum Jubiläum geben", verrät die Schulleiterin. In der Festschrift, die rund 100 Seiten dick sein wird, wird es Bilderleisten auf jeder Seite geben, die Portraits aller Schüler zeigen werden, die aktuell die Gesamtschule besuchen.
"Wächter" über die Kasse des Fördervereins, der den Großteil des Jubiläumsfestes finanziell stemmt, ist dessen Vorsitzende Barbara Klein. Dank der Sponsoren DM, VR Bank, Kreissparkasse, Fuchs Optik, innogy, Edeka und der Spedition Nolden hieß es zur Umsetzung des Schulfestes von ihr ganz selten mal "Das geht nicht".
Im Jubiläumsjahr der Gesamtschule Weilerswist sollen neben dem großen Schulfest noch zwei weitere Projekte verwirklicht werden. Für das Jahr 2018 wird es einen Kunst- und Fotokalender geben, der während der Projektwoche und des laufenden Schuljahres entstehen wird. Außerdem wird die Gesamtschule einen Adventskalender erstellen. Jeder verkaufte Kalender hat eine Nummer. Vom 1. bis 24. Dezember wird täglich eine Kalender-Nummer gezogen und das Türchen des Tages geöffnet. Hinter den Türchen verbergen sich Sponsoren-Geschenke ortsansässiger Firmen. Verkauft werden sollen die Kalender unter anderem zum Tag der offenen Tür in der Gesamtschule.

Wir in Weilerswist, 27. Mai 2017

www.wir-in-weilerswist.de